Private Rentenversicherung Ertragsanteil

Im Jahr 2005 wurde die Besteuerung der privaten Rentenversicherung vom Gesetzgeber geändert. Demnach muss jeder seine lebenslange Rente aus der privaten Rentenversicherung mit dem sogenannten Ertragsanteil versteuern. Dabei handelt es sich beim Ertragsanteil um einen fest definierten Prozentsatz. Dieser wird im Gesetz je nach Renteneintrittsalter festgelegt. Das bedeutet, dass der Ertragsanteil vom Alter abhängt, ab welchem man die lebenslange Rente bezieht.

Auch hier stehen Ihnen die Angebote der aktuellen Testsieger zur Verfügung, damit Sie eine bedarfsgerechte Altersvorsorge erhalten können. 

Kapital- oder Rentenauszahlung der privaten Rentenversicherung?

Zum Vertragsende haben Sie bei der privaten Rentenversicherung die Wahl zwischen einer Kapital- oder einer lebenslangen Rentenauszahlung. Wenn Sie sich für die Rente entscheiden, dann winkt Ihnen lebenslang ein Steuerbonus. Hier greift das Finanzamt nur auf den Ertragsanteil zu, wobei dieser während der gesamten Rentenbezugszeit gleich bleibt. Wenn Sie sich für die Kapitalauszahlung entscheiden, dann ist der während der Laufzeit erzielte Gewinn zur Hälfte steuerpflichtig. Allerdings muss der Vertrag in diesem Fall 12 Jahre lang gelaufen sein und der Versicherte muss mindestens 62 sein.

Unsere Partner vergleichen

Seit 2005 nur Renten aus der privaten Rentenversicherung mit Ertragsanteil versteuert

Am 01.01.2005 ist mit dem Alterseinkünftegesetz eine neue Regelung der Besteuerung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen in Kraft getreten. Demnach sind die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung im Jahre 2005 nicht mehr mit dem Ertragsanteil steuerpflichtig, sondern mit einem Besteuerungsanteil von 50 %. Auch die Renten aus der betrieblichen Altersvorsorge unterliegen seit 2005 der nachgelagerten Besteuerung und sind voll steuerpflichtig. Demzufolge werden lediglich Renten aus der privaten Rentenversicherung noch mit dem Ertragsanteil versteuert. Allerdings wurde der steuerpflichtige Ertragsanteil für diese Renten gesenkt.

„Ertragsanteile von lebenslangen Leibrenten ab 2005 im Überblick“ laut STERTIPPS

Bei Beginn der Rente vollendetes Lebensjahr des Rentenberechtigten

Ertragsanteil in %

0–1

59

2–3

58

4–5

57

6–8

56

9–10

55

11–12

54

13–14

53

15–16

52

17–18

51

19–20

50

21–22

49

23–24

48

25–26

47

27

46

28–29

45

30–31

44

32

43

33–34

42

35

41

36–37

40

38

39

39–40

38

41

37

42

36

43–44

35

45

34

46–47

33

48

32

49

31

50

30

51–52

29

53

28

54

27

55–56

26

57

25

58

24

59

23

60–61

22

62

21

63

20

64

19

65–66

18

67

17

68

16

69–70

15

71

14

72–73

13

74

12

75

11

76–77

10

78–79

9

80

8

81–82

7

83–84

6

85–87

5

88–91

4

92–93

3

94–96

2

ab 97

1

Ertragsanteil vom Alter der versicherten Person abhängig

Die lebenslange Privatrente wird mit dem Ertragsanteil besteuert. Der steuerpflichtige Ertragsanteil der Rente ist kleiner, desto älter der Versicherte beim Beginn seiner Rentenzahlung ist. So sind zu Beispiel bei einem Alter von 61 Jahren lebenslang 22 % der Rente zu versteuern. Wenn die Rente hingegen mit 63 Jahren ausbezahlt wird, dann sind 18 % dieser Rente steuerpflichtig. Mit 70 Jahren sind es lediglich 15 %.

Ertragsanteil der privaten Rentenversicherung ermitteln

Den Ertragsanteil der privaten Rentenversicherung können Sie ganz einfach auf entsprechenden Seiten online berechnen. Allerdings wird in der Rentenberechnung der Unterschied beim Besteuerungsanteil zwischen privaten und gesetzlichen Renten verdeutlicht. Der ausgerechnete Prozentsatz für den Besteuerungsanteil entspricht dem Ertragsanteil für die private Rente. Dabei erfolgen die Rentenberechnungen ohne Gewähr.

Fazit Private Rentenversicherung Ertragsanteil

Wenn Sie eine private Rentenversicherung abschließen, müssen Sie einen geringen Anteil dieser Rentenzahlung versteuern. Dieser Anteil wird als Ertragsanteil bezeichnet und ist vom Alter des Rentners abhängig. Wenn Sie die abzuführende Steuer in Bezug auf die Rente betrachten, dann werden Sie sehr bald feststellen, dass die Rente nahezu steuerfrei ist. Dafür werden die Beiträge aber aus bereits versteuerten Einnahmen aufgewendet. Die ETF Rentenversicherungen im Vergleich / Testbericht.

Unsere Partner vergleichen